Somat Logo

Ioannas Stifado mit Couscous

Zutaten:

  • 1 kg Rindergulasch
  • 1 kg Schalotten
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 3-4 Große Tomaten
  • 750 ml Fleischbrühe oder Rinderfonds
  • Olivenöl
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Zucker
  • 4 Nelken
  • 4 Wacholderbeeren (getrocknet)
  • 4 Piment-Körner
  • 6 Pfefferkörner, schwarz
  • 3 Lorbeerblätter
  • nach Bedarf ein TL Mehl oder Soßenbinder.
  • Für die Beilage:
  • 1 Packung Couscous. (Traditionell werden dazu Kartoffeln oder Kritharaki, griechische Reisnudeln, serviert)
  • etwas Gemüsebrühe

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen aber ganz lassen. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Tomaten enthäuten und würfeln
  3. Fleisch mit Olivenöl anbraten, salzen und pfeffern.
  4. Fleisch rausnehmen, Pfanne mit Küchentuch kurz abwischen
  5. Geschälte Zwiebeln mit Olivenöl kurz anbraten, Knoblauch am Ende kurz dazu und mit Fleischbrühe ablöschen.
  6. Zimt, gewürfelte Tomaten, Zucker und Lorbeerblätter hinzufügen. Die restlichen Gewürze am Besten in ein Gewürzsäckchen oder in ein verschlossenes Tee-Ei geben und hinzufügen. Wichtig, denn die Gewürze und Lorbeerblätter müssen nach 45 Minuten wieder entfernt werden, sonst wird der Geschmack zu intensiv.
  7. Insgesamt 1, 5 - 2 Stunden im geschlossenen Topf köcheln lassen, die letzte halbe Stunde im offenen Topf. Gelegentlich vorsichtig umrühren, damit die Zwiebeln nicht zerfallen, sondern möglichst ganz bleiben. Es ist fertig, wenn das Fleisch schön zart ist und sich mit der Gabel zerteilen lässt.
  8. Wer die Soße sämiger möchte, einfach etwas Saft in eine kleine Schüssel geben und Soßenbinder oder etwas Mehl mit dem Schneebesen einrühren. Vorsichtig mit dem Rest vermengen.

Beilage:

Cous Cous mit etwas Olivenöl in eine Schüssel geben und mit 1½  Menge Gemüsebrühe übergießen, umrühren.
2-3 Minuten ziehen lassen.
Fertig. (Bei einer Tasse Cous Cous, ca 1 EL Olivenöl).