Somat Logo

Was sind Phosphate und warum ist phosphatfreier Geschirr-Reiniger besser für die Umwelt?

Geschirr-Reiniger werden oft damit beworben, dass sie „phosphatfrei“ sind, oder auf der Verpackung steht, dass sie „frei von Phosphaten“ sind. Die meisten von uns erkennen, dass das gut ist. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, was Phosphate eigentlich sind? Lesen Sie weiter und finden Sie es heraus.

Was sind Phosphate?

Phosphate sind eine natürlich auftretende Form des Elements Phosphor, das in unserer Umwelt überall um uns herum vorhanden ist. Das anorganische chemische Phosphat ist aber mit dem Element Phosphor nicht identisch. Phosphat ist genau genommen ein Salz der Phosphorsäure. Anorganisches Phosphatgestein wird abgebaut, um daraus Phosphor als Dünger für die Landwirtschaft zu gewinnen. Es fördert das Pflanzenwachstum, die Zellteilung und die Photosynthese. Phosphate entstehen, wenn sich Phosphor mit anderen Elementen verbindet, und sie dann anders wirken. In Produkten wie Zahnpasta, Farben und Lacken, Waschmitteln und Geschirr-Reinigern werden diverse Phosphate verwendet.

Warum enthielten Geschirr-Reiniger Phosphate?

Etwa 5 % des weltweit abgebauten Phosphats wurde bis vor Kurzem in Wasch- und Spülmitteln verwendet. Phosphate in Geschirr-Reinigern dienten dazu, Kalzium und Magnesium zu binden und andere Partikel zu lösen, um die Reinigung des Geschirrs von diesen Partikeln zu unterstützen. Außerdem enthärten sie das Wasser, damit es nicht zu Kalkablagerungen in der Spülmaschine kommt.

Sind Phosphate giftig oder schädlich?

Da Phosphate überall vorkommen, auch in unserer Nahrung und in unserem Körper, sind sie für den Menschen weder giftig noch schädlich. Stellt der Arzt einen Phosphatmangel fest, so verschreibt er einem sogar Nahrungsergänzungsmittel zur Erhöhung des Phosphatspiegels. Das Gleiche gilt für die Umwelt: Phosphate sind Nährstoffe, die das Pflanzenwachstum fördern und an sich keine negativen Auswirkungen auf Pflanzen oder Tiere haben. Wenn Phosphate weder giftig noch schädlich für den Menschen und die Umwelt sind, warum wurden sie dann in den meisten Ländern aus Geschirr-Reinigern verbannt?

Warum sind Phosphate verboten?

Phosphate sind in den USA und in der EU sowie in vielen anderen Ländern verboten. Denn obwohl sie für den Menschen weder giftig noch schädlich sind, so können sie doch in Gewässern das Gleichgewicht der Wasserlebewesen stören. Als Dünger bewirken Phosphate ein schnelles Algenwachstum. Die sogenannte Algenblüte wirkt sich negativ auf andere im Wasser lebende Organismen aus. Die meisten Abwasseraufbereitungsanlagen können Phosphate nicht vollständig aus häuslichen Abwässern entfernen, sodass unweigerlich ein Teil davon in natürliche Gewässer gelangt. Die Länder, die Phosphate verboten haben, wollen dadurch die Algenblüte begrenzen und verhindern, dass Flüsse und Seen durch zu viele Nährstoffe belastet werden.

Wie wirkt phosphatfreier Geschirr-Reiniger?

Alle Somat Geschirr-Reiniger sind phosphatfrei und entsprechen damit den EU-Verordnungen. Wir haben die Zusammensetzung aller Produkte so überarbeitet, dass diese die gleichen Reinigungseigenschaften auch ohne Phosphat als Inhaltsstoff bieten. Unsere Kunden, die in Regionen mit weichem Wasser wohnen, haben wahrscheinlich gar keinen Unterschied bemerkt, während Kunden, die an Orten mit hartem Wasser wohnen, eventuell etwas mehr Spezialsalz als vorher verwenden müssen. Bei dem ersten Produktvergleich von Spülmaschinen-Tabs nach dem Verbot von Phosphat in Spülmitteln in der EU, der vom größten deutschen Prüfinstitut für Verbraucherprodukte, der „Stiftung Warentest“, durchgeführt wurde, ging Somat Gold als Testsieger hervor und erreichte bessere Ergebnisse als alle anderen getesteten Produkte, sogar ohne Phosphate.

Nach Kategorie filtern: