ROJAK VON ANNE_BODYFOOD

Zutaten:
  • 200 g Tofu Natur 
  • ½ frische Ananas 
  • 1 Kohlrabi
  • 1  Handvoll Mungobohnensprossen
  • ½ Schlangengurke
  • 50 g ungeröstet und ungesalzene  Erdnüsse (in einem Beutel zerstoßen) 
  • 1 TL Sesamkerne
Für die Soße:
  • 1 TL Sambal Belacan aus dem Asia Shop (Alt.: Sambal Oelek)
  • 2 TL Hoisin Soße 
  • 1 TL dunkle Sojasauce 
  • 2 TL Kokosblütensirup (Alt.: Zuckerrübensirup)
  • 1 TL Tamarindenpaste (Alt.: etwas mehr Limettensaft)
  • 50 ml Wasser
  • 1 Limette
Zubereitung:

Die Schlangengurke schälen, mit einem Löffel entkernen und in Stücke schneiden. Auch die Ananas und die Kohlrabi schälen und in mundgerechte Stücke zerteilen. 

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die zerkleinerten Erdnüsse mit den Sesamkernen in der Pfanne kurz anrösten. Anschließend die Erdnüsse und die Sesamkerne beiseite stellen und in derselben Pfanne den ebenfalls in Stücke geschnittenen Tofu von allen Seiten anrösten. 

Die Mungobohnensprossen für ca. 30 Sekunden in kochendes Wasser geben und dann mit kaltem Wasser abschrecken. 

Alle Zutaten - abgesehen von der Limette - für die Rojak Soße in einer Schüssel vermengen. Abschließend werden die vorbereiteten Zutaten unter die Soße gehoben und alles mit Limettensaft abgerundet. Fertig!“

Sorgen ums dreckige Geschirr? Muss nicht sein!

Nach Ihrem #enjoytogether Moment müssen Sie sich keine Sorgen ums dreckige Geschirr machen.
Somat entfernt selbst hartnäckigsten Schmutz wie Fett und Eingebranntes, so dass Ihr Geschirr ganz einfach perfekt sauber wird.

Mehr entdecken