Spinat-Ricotta-Ravioli

Zutaten
Portionen:
4

  • 300 g Nudelteig
  • 200 g Spinat
  • 250 g Ricotta 
  • 100 g Pecorino (gerieben)
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 Eigelbe
  • Salz
  • Pfeffer

Utensilien: Abtropfsieb, kleiner Topf, Schneidebrett, Messer, Kochlöffel, große Schüssel, Nudelmaschine, Nudelholz, Küchenpinsel, Nudelschneider, Schaumkelle, großer Topf

Den küchenfertigen Spinat ca. 3 – 4 Min. in leicht kochendem Wasser blanchieren. Abgießen und ausdrücken.

Blanchierten Spinat und Pinienkerne fein hacken.

Anschließend Spinat und Pinienkerne mit Eigelb, Pecorino und Ricotta vermengen. Großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig halbieren. Beide Hälften auf einer bemehlten Fläche jeweils möglichst dünn mit dem Nudelholz oder einer Nudelmaschine ausrollen und in 5 cm x 40 cm lange Streifen schneiden.

Anderes Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und die Hälfte der Nudelstreifen damit bestreichen.

Anschließend die Füllung teelöffelweise alle 5 cm auf die Nudelstreifen geben, die vorher mit Eigelb bestrichen wurden.

Jetzt mit einem der anderen Teigstreifen bedecken und den Teig gut um die Füllung herum andrücken.

Ravioli mit einem Messer oder Nudelschneider in Quadrate schneiden.

Nun die fertigen Ravioli in leicht siedendem Salzwasser ca. 4 – 5 Min. kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Anschließend gut abtropfen lassen und pur oder mit hausgemachter Tomatensoße genießen.

Sorgen ums dreckige Geschirr? Muss nicht sein!

Nach Ihrem #enjoytogether Moment müssen Sie sich keine Sorgen ums dreckige Geschirr machen.
Somat entfernt selbst hartnäckigsten Schmutz wie Fett und Eingebranntes, so dass Ihr Geschirr ganz einfach perfekt sauber wird.

Mehr entdecken