Kleines Mädchen hält sauberes Wasserglas hoch.

Glaskorrosion – zurück zum Glanz

Glasgeschirr gehört zu den am häufigsten verwendeten Küchengegenständen und landet daher auch am häufigsten in der Spülmaschine. Mit der Zeit ist vom schönen Glanz Ihrer Gläser jedoch nicht mehr viel übrig. Die Gläser werden matt, trüb und milchig. Der Grund: Die hohen Temperaturen beim Spülen verändern die Oberflächenstruktur. Der Trübungseffekt wird durch Glaskorrosion verursacht. Lesen Sie unsere besten Tipps, die Ihnen dabei helfen, den Glanz Ihrer schönen Gläser zu erhalten oder zurückzubringen.

So sieht Glaskorrosion aus

Glaskorrosion sieht unschön aus und ist ärgerlich. Sie ist an diesen äußeren Merkmalen zu erkennen:

  • Feine Kratzer
  • Weiße Linien
  • Eine milchige Trübung
  • Ein regenbogenfarbiges Schimmern am Glas
     

Bei den Merkmalen handelt es sich im Grunde um Aufrauhungen an der Glasoberfläche, die zu einer Veränderung der Lichtbrechung führen. Doch wie entsteht Glaskorrosion an Gläsern eigentlich?

Wie entsteht Glaskorrosion?

Glaskorrosion entsteht, wenn sich bestimmte Oxide aus dem Glas herauslösen. Der Übeltäter ist auch schnell gefunden – die Spülmaschine. Verantwortlich dafür sind die hohen Temperaturen. Lange Spülmaschinenzyklen und die dabei entstehende Hitzeeinwirkung brechen die Oberflächenstruktur von Glas auf. Auch weiches Wasser kann Ihre Glaswaren korrodieren – besonders wenn es sich um minderwertiges oder bereits beschädigtes Glas handelt. Kurz gesagt, die Zeit wird Ihre schönen Gläser angreifen. Mit den richtigen Vorbeugungsmaßnahmen können Sie aber trotzdem etwas dagegen tun, zum Beispiel, indem Sie auf den pH-Wert Ihres Wassers achten.

Glaskorrosion vermeiden – den pH-Wert bestimmen

Wenn es um die Pflege Ihrer Gläser und die Vermeidung von Glaskorrosion geht, ist der Härtegrad des Wassers ein wichtiger Faktor: Ist das Wasser zu weich, lösen sich die Mineralstoffe von der Oberfläche der Gläser. Mit einem Teststreifen können Sie die Härte Ihres Wassers einfach ermitteln. Wählen Sie entsprechend des pH-Wertes eine Entkalkungseinstellung für Ihren Geschirrspüler aus, um Ihre Gläser nachhaltig zu schützen. So sorgen Sie mit nur einem Knopfdruck in der Spülmaschine für optimale Pflege, Schutz und perfekt Ergebnisse – am besten bei niedriger Temperatur. Um Ihre Gläser besonders lange zu schonen, kümmert sich das Somat Classic intensiv um sie.

So haben Sie lange Freude an Ihren Gläsern

Um eine Glaskorrosion frühzeitig zu vermeiden und den strahlenden Glanz Ihrer Gläser beizubehalten, sollten Sie die richtigen Schutzmaßnahmen ergreifen:

  • Achten Sie beim Kauf von Glaswaren darauf, dass diese spülmaschinenfest sind.
  • Für besonders empfindliches Glasgeschirr stellen Sie Ihren Geschirrspüler auf ein sanftes Schonprogramm ein.
  • Sind Sie nicht sicher, ob Ihr Geschirr wirklich spülmaschinenfest ist, waschen Sie es lieber per Hand ab.
  • Verwenden Sie ein Geschirrspülmittel von Somat, zum Beispiel die Tabs Somat All in 1 Extra, um Ihre Glaswaren vor Korrosion zu schützen und sie effektiv zu reinigen.
  • Öffnen Sie den Geschirrspüler nach Beendigung des Spülgangs, damit überschüssiger Dampf entweichen kann. Manche Geschirrspüler sorgen dafür mit internen Lüftern. Lassen Sie Ihre Gläser in der Spülmaschine abkühlen, bevor Sie sie herausnehmen.
Eine Hand nimmt ein sauberes Glas aus einer vollen Spülmaschine raus.
Mit der richtigen Pflege bleiben Ihre Gläser auch nach dem Spülgang in einer Spülmaschine korrosionsfrei.

Glaskorrosion entfernen

Doch was tun, wenn es für Vorsichtsmaßnahmen bereits zu spät ist? Schaut man im Internet nach einer Lösung für Glaskorrosion, stößt man sogleich auf ein bekanntes Hausmittel – Essig – und folgende Anleitung: Verrühren Sie etwas Salz und Essig zu einer Masse, nehmen Sie anschließend ein Tuch, wischen Sie das Glas mit der Salz-Essig-Masse ab und spülen Sie es anschließend im warmen Wasser gut ab. So soll sich Glaskorrosion meistens gut beseitigen lassen. Leider wird der Trick nur bei leichten Schäden am Glas Abhilfe schaffen. Sollte er nicht funktionieren, könnte die Glaskorrosion bereits fortgeschritten sein. In manchen Fällen hilft einfach kein (Haus-)Mittel mehr weiter – dann bleibt nur noch der Neukauf.

Welche Gefahren noch auf für Ihre Gläser in der Spülmaschine lauern könnten und wie sie diese vermeiden, erfahren Sie in dem Beitrag zum Thema „Gläser sicher in der Spülmaschine reinigen“ von Frag Team Clean.

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

#ENJOYTOGETHER